Historie

 

 

Am 07.03.1979 wurde der Meerbuscher Frauenchor gegründet und von Herrn MD Hans Schroers geleitet. Von Anfang an wurde mit großem Eifer und Engagement daran gearbeitet, bei öffentlichen Veranstaltungen eine positive Resonanz zu erzielen.

 

1983 konnte sich der Chor zum erstenmal mit dem Titel „Meisterchor des  Sängerbundes Nordrhein-Westfalen“ schmücken. Erfolgreich waren die Sängerinnen auch mit dem 2. Platz beim Sangeswettbewerb im Jahr 1985 in Hünsborn. 1989 wurde wiederum der Titel „Meisterchor des Sängerbundes NRW“ an den Chor verliehen. Ein in vieler Hinsicht bemerkenswertes Ereignis war 1990 die Teilnahme am 1. Hessisch-Thüringischen Chortreffen in Eisenach. Neben den eigenen Auftritten werden seitdem auch über die Stadtgrenzen hinaus immer wieder vielbeachtete Gemeinschaftsauftritte mit befreundeten Chören durchgeführt. Die Konzerte mit dem Chor und den Solisten des Rimskij-Korsakow-Konservatoriums St.Petersburg waren herausragende Ereignisse in Meerbusch. Anläßlich des Jubiläums „60 Jahre NRW“ war der Chor zum Auftritt im Landtag Düsseldorf eingeladen.